Die 1. Mannschaft
Im Auswärtsspiel gegen einen Aufstiegskandidaten
Mit drei Spielgewinnen ging's wieder nach Hause

Charlottenburg, 06. November 2008. Angereist ins Mommsenstadion wurden wir nett begrüsst, machten uns aber bereits vorher wenig Hoffnungen etwas holen zu können (Remis oder gar ein Sieg). Leider fehlte Flemming, sodass ich doch zum Einsatz kommen musste obwohl mich am Montag eine nette Bronchitis heimgesucht hatte, naja was nicht tötet, härtet ab.

Die Doppel sind recht fix erzählt, gegen Steffi und Maggi konnten Tobi und ich nur im ersten Satz mithalten, bei den nächsten beiden Sätzen spielten 4 gegen keinen. Wenigstens unser Einserdoppel in Form von Stefan und Jakob hatten Börni und Schlüter jederzeit im Griff und gewannen sicher mit 3:0. Damit war unser Ehrenpunkt bereits gesichert.
Das Dreierdoppel schien zunächst eine klare Angelegenheit für Roland und Fuzzi zu werden, jedoch keimte nach den dritten Satz nochmal Hoffnung auf, den die beiden Routinier jedoch schmerzlos zerstörten. Somit stand es 2:1 für SCC.

Vorne war Tobi chancenlos gegen Börni, wobei er ihm zumindest den dritten Satz hätte klauen können. Stefan gegen Stefan hieß das andere Duell, indem, na klar Stefan gewann. Hier hatte der jüngere Mann die bessere Kondition. In den ersten drei Sätzen ging es jeweils in die Verlängerung, zweimal zu Gunsten von Steffi. Der vierte Satz war dann eine deutliche Angelegenheit für Stefan, im Fünften führte er stets mit 1 bis 2 Punkten und ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen.

Nun waren die Männer der Mitte dran, Maggi vs. Olli und Roland gegen Jakob. Maggi war heute gut drauf, ließ Olli nicht den Hauch einer Chance und gewann souverän mit 3:0 (Schade, ein 5. Satz wäre bestimmt interessanter gewesen).
Bei Roland und Jakob sah es etwas anders aus. Jakob gewann den ersten Satz klar, Roland den zweiten noch klarer. Im dritten Satz gab es eine wahre Satzballschlacht, mit dem glücklicheren Ende für Jakob. Satz 4 war dann wieder sehr deutlich für Roland, auch im Fünften führte er schnell mit 5:2. Aber Jakob konnte bis zum 6:8 aufholen, machte dann jedoch zwei leichte Fehler zum 6:10 (meine Auszeit war doch nicht so gut). Letzlich siegte die Routine gegen die Jugend.

Unten gab's eigentlich nur ein Spiel, über das andere wird geschwiegen. Es spielten also Christian gegen Christof. Spielten, naja, wenn man es so beschreiben möchte, ok. Also Langnoppe Rückhand gegen Anti Rückhand, zumindest entstanden oft längere Ballwechsel als bei anderen Spielen im unteren Paarkreuz. Den ersten Satz gewann Christian sehr sicher, zu oft versuchte Christof mit seiner Vorhand zu punkten. Der zweite Satz war heiß umkämpft, Christof versuchte nun häufiger Christian die Initiative zu überlassen um nicht auf die fiesen Noppenbälle reinzufallen. Dass gelang ihm und er konnte ausgleichen. Auch der dritte Satz war umkämpft, einige hitzige Diskussionen später gewann Christof diesen Satz. Im vierten Satz konnte Christof sein Spiel weiter verbessern, trieb er Christian immer mehr in Fehler und "entlockte" ihm den ein oder anderen Wutausbruch. Bei 10:7 hatte Christof jedenfalls 3 Matchbälle, jedoch konnte er davon keinen nutzen und Christian nutze direkt seinen ersten Satzball. Der fünfte Satz glich dem vierten Satz, wieder hatte Christof bei 10:7 drei Matchbälle, diesmal benötigte er jedoch nur einen um den Satz und das Spiel zu gewinnen.
Somit stand es überraschender Weise "nur" 6:3 für SCC.

Nun ging wieder oben weiter. Börni machte in den ersten beiden Sätzen mit Stefan kurzen Prozess, Stefan wollte einfach zuviel. Im dritten Satz drehte sich das Spiel, Stefan spielte besser und gewann diesen Satz auch. Leider vergass er im vierten Satz diese Strategie und Börni konnte sich wieder leicht absetzen und machte den Satz auch zu. Stefan gegen Tobi war eine deutliche Sache, vielleicht hätte Tobi den dritten Satz klauen können, aber Stefan ließ keinen Satzgewinn zu.

Nun hatte es Maggi auf dem Schläger. Locker und leicht "entledigte" er sich der Hürde und machte den letzten Punkt zum 3:9.

Alles in allem ein völlig verdienter Sieg, viel mehr Spiele waren eigentlich nicht drin. Zumindest konnten wir 3 Spiele aus dem Mommsenstadion entführen. Das schaffen ja auch nicht alle Gegner. So, dass war mein "kurzer" Bericht, ich hoffe in Zukunft folgen weitere, eventuell Morgen bereits ein weiterer vom Spiel Tabellenletzter gegen Tabellenführer.  macbean

06. Spieltag - SC Charlottenburg I - 3:9